5S Werkzeugkoffer


Sie haben sich entschieden und wollen im Rahmen des Lean Managements in Ihrem Unternehmen die 5S Methode einführen? Gerade um den Elan und die anfängliche Motivation zu nutzen, sollten Sie möglichst schnell und unkompliziert an die praktische Umsetzung von Ordnung und Sauberkeit sowie der 5S Systematik gehen. Um beginnen zu können, benötigen Sie nur wenige grundlegende und einfache Dinge! Oft lohnt es sich gerade zu Beginn erst einmal mit einfachen Hilfsmitteln und Markierungen zu beginnen, diese werden erfahrungsgemäß ohnehin im weiteren Verlauf der 5S Einführung noch oft verändert und angepasst. Erst zu einem späteren Projektstand können dann durchaus auch dauerhafte und hochwertige Markierungslösungen eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil dieser 5S Starter-Koffer Lösung ist, das anfänglich benötigte Material kann jederzeit schnell und unkompliziert besorgt oder ersetzt werden.

5S Werkzeugkoffer für den schnellen Einstieg in die Praxis

Um Ihnen den Einstieg in die 5S Methode zu erleichtern, haben wir aus unseren best-practice Erfahrungen zum schnellen Start in die Umsetzungsphase bereits ein 5S Starter-Kit zusammengestellt. Eine Stückliste, Beschreibungen, Formulare sowie Vorlagen zum Ausdrucken stehen Ihnen hier vollständig und kostenlos zur Verfügung und können sofort bei der Umsetzung von 5S in Ihrem Unternehmen eingesetzt werden. Gerne können Sie auch einen unserer bereits konfektionierten 5S Starterkoffer ordern, diese werden je nach Verfügbarkeit umgehend versendet. Dies spart wertvolle Arbeitszeit für das Zusammensuchen und Erstellen der notwendigen 5S Hilfsmittel und Sie können sofort mit der Umsetzung von 5S in der Praxis starten. Für den 5S Starter-Koffer berechnen wir € 249.- zzgl. gesetzl. MwSt. (Reduzierter Preis i.H.v. € 199.- + MwSt. bei Teilnahme an einem unserer 5S Seminare).

Die hier vorgestellte Stückliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit (benötigte Einzelteile können je nach Einsatzzweck variieren), erspart Ihnen allerdings das mühsame Zusammensuchen aller im Internet vorhandener Informationen. Zudem verwenden Sie bereits in der Praxis bewährte Tools und Formulare, diese werden von uns längst in verschiedenen Unternehmen erfolgreich eingesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt.

Stückliste 5S Werkzeugkoffer

  • Abbildung ähnlich, Größe und Farbe können je nach Modell variieren.
  • Zum Lochen sämtlicher hängender Hinweismarker, wie z.B. Karteikarten, etc.
  • Zum Erstellen von Notizen oder Bearbeiten von Checklisten Vorort.
  • Zur Kennzeichnung oder Prozessabbildung in Workshops, Besprechungen, etc.
  • Zurechtschneiden der verschiedenen Materialien, Anpassen von Hinweismarkern an örtliche Gegebenheiten.
  • In verschiedenen Farben, zum deutlichen Beschriften und Markieren von Hinweisen.
  • Zum Bestimmen und Vermessen von Zonen, Bodenmarkierungen, Hinweisschildern, etc.
  • Sicherheitsmesser (selbsteinziehend) für Zuschnitte von Bodenmarkierungen, etc.
  • Verschiedene Farben, zum Kennzeichnen von Stellflächen (Paletten, Behälter) auf hellem Untergrund, Flächen als Winkel kennzeichnen, nur als vorläufige Kennzeichnung sinnvoll. Bei dauerhafter Kennzeichnung bodenabhängiges Material verwenden.
  • Zum Verkleben von folierten oder laminierten Hinweisen an Wände, Maschinenteile oder Hallenboden, etc.
  • Verschiedene Breiten, zum Kennzeichnen von Stellflächen (Paletten, Behälter) auf dunklem Untergrund, Flächen als Winkel kennzeichnen, nur als vorläufige Kennzeichnung sinnvoll. Bei dauerhafter Kennzeichnung bodenabhängiges Material verwenden.
  • Zum Befestigen von Hinweismarkern, die nicht geklebt werden können. Schnur besser als Kabelbinder, diese sind in der Länge begrenzt.
  • Flatterband rot/weiss zur Kennzeichnung des Quarantänebereichs.
  • Klebeband schwarz/gelb zur Kennzeichnung des Quarantänebereichs, etc.
  • Weisse Karteikarten DIN A7 liniert, zur genauen Beschreibung und Aufnahme der Leckagehinweise.
  • Verschiedene Farben, ca. 18-19 mm, für Selektieraktionen oder Leckagehinweise, etc.
  • Zusammenfassung einer möglichen Vorgehensweise, Projektumsetzung.
  • Vorgehensweise bei der Selektieraktion, Einsatz von roten Punkten, etc.
  • Vorgehensweise über die Feststellung und Meldung von Problemfällen im Rahmen der 5s-Aktion
  • Beispiel zur Nutzung einfacher Hilfsmittel im Rahmen von Schulungen, Workshops und Besprechungen Vorort.
Print Friendly, PDF & Email